„Es wurde mehr als nur ein Elfchen...“. Literarisches Lernen mit Chamisso-Literatur – Lernen im Dialog im universitären Kontext

Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht

View Publication Info
 
 
Field Value
 
Title „Es wurde mehr als nur ein Elfchen...“. Literarisches Lernen mit Chamisso-Literatur – Lernen im Dialog im universitären Kontext
 
Creator Glotz, Claudia
Schuler, Rebecca
 
Subject literarisches Lernen, Chamisso-Literatur, dialogisches Lernen, transkulturelle Literaturdidaktik; literary learning, Chamisso-Literature, dialogical learning, transcultural literature didactics
 
Description Der Umgang mit Literatur ist in der Lehramtsausbildung des Faches Deutsch als Zweitsprache von zentraler Bedeutung. Einen besonderen Mehrwert für didaktische Konzeptionen in universitären Veranstaltungen besitzen in diesem Zusammenhang literarische Werke, die eine literarische Hybridität fokussieren. Der vorliegende Beitrag stellte dar, wie literarisches Lernen nach Spinner (2006)  am Beispiel der Chamisso-Autorin Uljana Wolf erfolgen kann. Dabei werden die ersten drei Aspekte – Lebendige Vorstellungen entwickeln, Subjektive Involviertheit und genaue Textwahrnehmung miteinander ins Spiel bringen und Sprachliche Gestaltung bewusst wahrnehmen – des literarischen Lernens von Spinner genauer in den Blick genommen, wobei aufgezeigt wird, welche Wirkung die im Text angelegte literarische Hybridität auf die Studierenden hat. Methodisch orientiert sich das vorgestellte Projekt am dialogischen Lernen nach Gallin und Ruf (2014). Die Ergebnisse lassen Rückschlüsse zu, wie Inhalte einer transkulturellen Literaturdidaktik in die Lehramtsausbildung integriert werden können.Engaging with literary texts is not only a central component when studying to become a teacher for German as a first but also as a second language. Works of literature displaying literary hybridity seem to be of particular interest for university level didactics. The following paper will show how Spinner’s (2006) conception for literary learning can be adapted when working with texts by Chamisso-author Uljana Wolf. It will focus on the first three aspects of literary learning – developing vivid images when engaging with a text, balancing subjective involvement and detailed perception and paying close attention to the linguistic style – and show how students perceive the literary hybridity inherent in the text. The methodology will be based on Gallin and Ruf’s concept of dialogical learning (2014). The paper will conclude by discussing how contents of a transcultural literary didactic can be incorporated into university level teacher training.
 
Publisher Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht
Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht
 
Contributor
 
Date 2017-04-09
 
Type info:eu-repo/semantics/article
info:eu-repo/semantics/publishedVersion

 
Format application/pdf
 
Identifier http://tujournals.ulb.tu-darmstadt.de/index.php/zif/article/view/837
 
Source Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht; 22. Jahrgang Nummer 1 (April 2017)
Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht; 22. Jahrgang Nummer 1 (April 2017)
1205-6545
 
Language deu
 
Relation http://tujournals.ulb.tu-darmstadt.de/index.php/zif/article/view/837/838
 
Rights Copyright (c) 2017 Claudia Glotz, Rebecca Schuler
http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/
 

Contact Us

The PKP Index is an initiative of the Public Knowledge Project.

For PKP Publishing Services please use the PKP|PS contact form.

For support with PKP software we encourage users to consult our wiki for documentation and search our support forums.

For any other correspondence feel free to contact us using the PKP contact form.

Find Us

Twitter

Copyright © 2015-2016 Simon Fraser University Library